Skip to main content

Die Plattform kooperiert mit:

FriEnt-Europa-Blog lesen

Website gefördert durch:

Willkommen!

Die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung engagiert sich als deutsches Netzwerk seit 1998 für die weltweite Stärkung der zivilen Konfliktbearbeitung. Mehr Informationen über unsere Ziele und Aktivitäten gibt es hier. Die Plattform lebt von ihren Mitgliedern. Wie Sie oder Ihre Organisation Mitglied werden können, erfahren Sie hier
 
Auf unserer Homepage können Sie sich umfassend über aktuelle Entwicklungen im Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung informieren. Wir bieten außerdem einen Newsletter an. Um die Website umfassend nutzen zu können, sollten Sie über ein Benutzerkonto verfügen und sich bei jedem Besuch einloggen.

Stellungnahme zum 4. Umsetzungsbericht der Bundesregierung zum Aktionsplan Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung

 Meldungen - Dezember 2014

Plattform, Forum Menschenrechte, Konsortium ZFD und VENRO legen gemeinsames Papier vor

Zum 10-jährigen Jubiläum der Verabschiedung des Aktionsplans Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung hat die Bundesregierung nun ihren 4. Umsetzungsbericht vorgelegt. Als Netzwerke und Dachorganisationen von zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich in der zivilen Krisenprävention und Konfliktbearbeitung engagieren, nehmen wir Stellung zu diesem Bericht.

Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!

 Initiativen - Dezember 2014

Aufruf von 60 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens
M ehr als 60 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien warnen in einem Aufruf eindringlich vor einem Krieg mit
Russland und fordern eine neue Entspannungspolitik für Europa. Ihren Appell richten sie an die Bundesregierung, die Bundestagsabgeordnetenund die Medien.

BICC Global Militarisation Index 2014: For the first time five European countries ranked among the Top 10

 Meldungen - Dezember 2014

In the 2014 GMI, Israel, Singapore, Armenia, Syria, Russia, Cyprus, South Korea, Jordan, Greece and Azerbaijan (position 1 to 10) are the countries with the highest levels of militarisation worldwide. The experts of BICC point out that the high levels of militarisation in these countries are mostly the result of comprehensive arms purchases. The Middle East remains the most militarised region. For the first time five countries from Europe are ranked under the top 10.

'Dein Brief kann Leben retten!'

 Initiativen - Dezember 2014

Briefmarathon 2014. Amnesty International ruft zu Unterstützung auf

Von Barbados bis Bulgarien, von Marokko bis in die Mongolei und von Nepal bis Neuseeland. Jedes Jahr im Dezember schreiben in wenigen Tagen Millionen Menschen Briefe an Personen, die sie nicht kennen. Sie wissen jedoch über Amnesty International, dass die Menschenrechte dieser Menschen verletzt wurden. Sie drücken mit diesen Briefen Ihre Solidarität mit Ihnen aus und wenden sich zugleich an Regierungen und Behörden, um sich für sie einzusetzen.

2014 Right Livelihood Awards presented in Stockholm

 Meldungen - Dezember 2014

On Monday 1 December, the 2014 Right Livelihood Awards was presented to Alan Rusbridger from the U.K., Asma Jahangir from Pakistan, Basil Fernando and the Asian Human Rights Commission (Hong Kong), and Bill McKibben from the U.S. The Award Ceremony took place in the Swedish Parliament.

Mutiges Engagement für Menschenrechte im syrischen Bürgerkrieg gewürdigt

 Meldungen - Dezember 2014

Petra-Kelly-Preis 2014 der Heinrich-Böll-Stiftung

Pressemitteilung der Heinrich-Böll-Stiftung (November 2014) - Der Petra-Kelly-Preis der grün-nahen Heinrich-Böll-Stiftung geht in diesem Jahr an vier Menschenrechtsaktivist/innen des Violation Documentation Centers in Damaskus. Razan Zeitouneh, Samira al-Khalil, Wael Hamadeh und Nazem Hammadi wurden am 09. Dezember 2013 von Unbekannten im Damaszener Vorort Douma entführt und werden seitdem vermisst.

Gemeinsam für Frieden - Nein zu Krieg und deutscher Beteiligung – ja zu Abrüstung, ziviler Konfliktbearbeitung und humanitärer Hilfe

 Initiativen - November 2014

Aktionskonferenz für den Frieden beschließt einen „Friedenswinter 2014 / 2015

Auf der Aktionskonferenz der Friedensbewegung im Oktober 2014 im DGB Haus in Hannover wandten sich die über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an die Bürgerinnen und Bürgern mit dem Appell: Unterstützt die Aktionen der Friedensbewegung gegen die Kriege und die weitere Aufrüstung. Kriege und Interventionen – sei es in der Ukraine, im Nahen Osten, in Syrien, im Irak und anderswo lösen keine Probleme.

Leitbild Frieden. Wege zu einer friedenslogischen Flüchtlingspolitik

 Meldungen - Oktober 2014

Jahrestagung 2015 der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung angekündigt

Die nächste Jahrestagung der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung wird sich mit dem Thema Flüchtlingspolitik auseinandersetzen. Angesichts der weltweiten Lage erscheint das Umdenken von einer Sicherheits- hin zu einer Friedenslogik auch für Deutschland notwendiger denn je. Die Konsequenzen eines solchen Umdenkens für den Bereich der Flüchtlingspolitik wollen wir auf dieser Tagung ausloten.

Premium Drupal Themes by Adaptivethemes